© Villa Katharina 2019
Was ist Ayurveda? Ayurveda, das „Wissen vom langen, gesunden und glücklichen Leben“, ist wohl das älteste Gesundheitssystem auf der Erde und es blickt auf mehr als 5000 Jahre Erfahrung zurück. Nach ayurvedischer Auffassung ist der Mensch dann gesund, wenn sich bei ihm Körper, Geist und Seele sowie seine drei Bio- energien (Tri Dosha: Vata, Pitta, Kapha) in Harmonie befinden und er im Einklang mit seiner inneren Urnatur (Konstitution = Summe aller Erbanlagen) und der äußeren Natur (Umwelt, Jahreszeiten, Klima) lebt. Steht er in seinem Verhalten dazu im Wider- spruch, ist der Krankheit Tür und Tor geöffnet. Ziel der ayurvedischen Gesundheitslehre ist es, Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude bis ins hohe Alter aufrecht zu erhalten. Entsprechend der Doshaverteilung und den äußeren Faktoren wie z.B. den Jahreszeiten, sollte die individuelle Ernährung und Lebensführung abgestimmt werden. Der Mensch wird dabei aufgefordert, eventuelles Fehlverhalten zu beseitigen und aktiv etwas für seine Gesundheit zu tun. Tägliche routinemäßige Selbstbehandlung mit Kräuterölen, Körperübungen (z.B. Yoga sowie Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen sind Beispiele hierfür. Altbewährte therapeutische Ansätze, wie etwa Reinigungs- und Vitalisierungskuren, die aus individuell abgestimmten Massagen, Ölanwendungen und anderen Behandlungen zusammengesetzt sind, weisen besonders bei chronischen Leiden oft große Erfolge auf. Alle Behandlungen, Ölanwendungen und Massagen des Ayurveda haben das eine Ziel: Den Ausgleich der drei Bioenergien, den Doshas, herbeizuführen.
Im Ayurveda gibt es verschiedene Massagetechniken. Die klassische Anwendung ist die Ganzkörpermassage, die Abhyanga. Die Verwendung von viel warmem Öl ist das Besondere dieser Massagen. Das Öl wirkt nicht nur heilsam auf die Haut, es dringt auch tief in das Gewebe ein, wo es nährend und ausgleichend wirkt. Schlacken und Giftstoffe werden hierdurch gelöst und können ausgeleitet werden. Der Energiefluss im Körper wird aktiviert und eine Tiefenentspannung wird erzielt. Ebenso gibt es Teilanwendungen unter den Ayurveda-Massagen, wie Gesichts- und Kopfmassagen, Rücken-, Bein- oder Fußmassagen. Wer einmal eine Ayurveda-Massage genossen hat, wird den großen Erholungswert zu schätzen wissen.

Ayurveda-Einzelanwendungen

Abhyanga + Shirodhara klein (ca. 90 Min. inkl. Nachruhe) € 85,00 Abhyanga (Ganzkörpermassage) (ca. 80 Min. inkl. Nachruhe) € 75,00 Sie ist das Herzstück des Ayurveda: Der gesamte Körper wird mit warmen Ölen intensiv massiert – Entspannung pur. Pristabhyanga (Rückenmassage) (ca. 60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Die Pristabhyanga wird eingeleitet mit einer kurzen Kopf/Gesichts-Massage, dann folgt eine intensive Rückenmassage. Mukabhyanga (Kopf-Arm-Massage) (60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Diese Massage führt zu tiefen Entspannungszuständen, hilft bei Stress, Schlafstörungen und Schulter- Nackenbeschwerden. Padabhyanga (Fuß-Beinmassage) (60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Diese ayurvedische Teilkörpermassage bietet sich an für Menschen, die bei Stress zum „Abheben“ neigen: Sie erdet und ent- spannt. Massiert werden zunächst kurz Kopf und Gesicht, dann ausführlich Beine und Füße mit erwärmtem Ghee (Butterfett).
© Villa Katharina 2019
Was ist Ayurveda? Ayurveda, das „Wissen vom langen, gesunden und glücklichen Leben“, ist wohl das älteste Gesundheitssystem auf der Erde und es blickt auf mehr als 5000 Jahre Erfahrung zurück. Nach ayurvedischer Auffassung ist der Mensch dann gesund, wenn sich bei ihm Körper, Geist und Seele sowie seine 3 Bioenergien (Tri Dosha: Vata, Pitta, Kapha) in Harmonie befinden und er im Einklang mit seiner inneren Urnatur (Konstit- ution = Summe aller Erbanlagen) und der äußeren Natur (Umwelt, Jahreszeiten, Klima) lebt. Steht er in seinem Verhalten dazu im Widerspruch, ist der Krankheit Tür und Tor geöffnet. Ziel der ayurvedischen Gesundheitslehre ist es, Gesundheit, Vitalität und Lebens- freude bis ins hohe Alter aufrecht zu erhalten. Entsprechend der Doshaverteilung und den äußeren Faktoren wie z.B. den Jahreszeiten, sollte die individuelle Ernährung und Lebens- führung abgestimmt werden. Der Mensch wird dabei aufgefordert, eventuelles Fehlver- halten zu beseitigen und aktiv etwas für seine Gesundheit zu tun. Tägliche routinemäßige Selbstbehandlung mit Kräuterölen, Körper- übungen (z.B. Yoga sowie Atem-, Entspan- nungs- und Meditationsübungen sind Bei- spiele hierfür. Altbewährte therapeutische Ansätze, wie etwa Reinigungs- und Vitalisierungskuren, die aus individuell abgestimmten Massagen, Ölan- wendungen und anderen Behandlungen zusammengesetzt sind, weisen besonders bei chronischen Leiden oft große Erfolge auf. Alle Behandlungen, Ölanwendungen und Massagen des Ayurveda haben das eine Ziel: Den Ausgleich der 3 Bioenergien, den Doshas, herbeizuführen.
Im Ayurveda gibt es verschiedene Massage- techniken. Die klassische Anwendung ist die Ganzkörpermassage, die Abhyanga. Die Ver- wendung von viel warmem Öl ist das Beson- dere dieser Massagen. Das Öl wirkt nicht nur heilsam auf die Haut, es dringt auch tief in das Gewebe ein, wo es nährend und ausgleichend wirkt. Schlacken und Giftstoffe werden hier- durch gelöst und können ausgeleitet werden. Der Energiefluss im Körper wird aktiviert und eine Tiefenentspannung wird erzielt. Ebenso gibt es Teilanwendungen unter den Ayurveda-Massagen, wie Gesichts- und Kopf- massagen, Rücken-, Bein- oder Fußmassagen. Wer einmal eine Ayurveda-Massage ge- nossen hat, wird den großen Erholungswert zu schätzen wissen.

Ayurveda-Einzelanwendungen

Abhyanga + Shirodhara klein (ca. 90 Min. inkl. Nachruhe) € 85,00 Abhyanga (Ganzkörpermassage) (ca. 80 Min. inkl. Nachruhe) € 75,00 Sie ist das Herzstück des Ayurveda: Der gesamte Körper wird mit warmen Ölen intensiv massiert – Entspannung pur. Pristabhyanga (Rückenmassage) (ca. 60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Die Pristabhyanga wird eingeleitet mit einer kurzen Kopf/Gesichts-Massage, dann folgt eine intensive Rückenmassage. Mukabhyanga (Kopf-Arm-Massage) (60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Diese Massage führt zu tiefen Entspannungs- zuständen, hilft bei Stress, Schlafstörungen und Schulter- Nackenbeschwerden. Padabhyanga (Fuß-Beinmassage) (60 Min. inkl. Nachruhe) € 60,00 Diese ayurvedische Teilkörpermassage bietet sich an für Menschen, die bei Stress zum „Abheben“ neigen: Sie erdet und entspannt. Massiert werden zunächst kurz Kopf und Gesicht, dann ausführlich Beine und Füße mit erwärmtem Ghee (Butterfett).
ayurveda massage bremen